Aktuelles


Aktuelle Terminübersicht

 

Unsere regelmäßigen Veranstaltungen findest Du unter Termine. Einfach die passende Veranstaltung suchen und vorbeikommen. Wir freuen uns auf dich.

Ein  Überblick über die Termine des Jahres 2020 ist hier als PDF-Datei abrufbar.


Wichtige Informationen zu unseren Gottesdiensten

 

 

  •  Eine begrenzte Anzahl von Personen kann diesen Gottesdienst live vor Ort besuchen. Eine Anmeldung über das dafür eingerichtete Portal https://svhall.church-events.de ist notwendig. Diese kann ab Donnerstag, 25.06., erfolgen. Die weiteren Regeln findet Ihr unten

 

 


Geistliche Gemeinschaft - wie geht es weiter mit unseren Veranstaltungen?

 

Wir werden auf lange Sicht unseren Online-Gottesdienst weiter anbieten.

Gleichzeitig soll die Gelegenheit bestehen, mit 40 Sitzgelegenheiten diesen Gottesdienst live vor Ort mitzuerleben. Mit diesen beiden Möglichkeiten wollen wir möglichst viele Menschen erreichen. Unser Gottesdienst in der Glocke wird sich mit den Anpassungen an Corona-Begebenheiten von der bisher gewohnten Art unterscheiden. Hier eine kurze Info, was dies aktuell bedeutet:

  • Moderation und Predigt live vor Ort,
  • Kinderteil und Lieder als Video-Einspieler über den Beamer,
  • Lieder sind nicht zum Mitsingen vorgesehen.
  • Der Gottesdienst sollte eine Länge von 60 min nicht überschreiten.

Deshalb gilt es gut zu prüfen, ob ihr unter diesen Gegebenheiten beim Livegottesdienst dabei sein könnt und wollt. Gerne darf der Livestream auch weiter online verfolgt werden. Wir werden in den nächsten Wochen Erfahrungen sammeln mit unseren Präsenzgottesdiensten und unser Angebot entsprechend der Möglichkeiten anpassen. Deshalb die Bitte, auch anderen in der Gemeinde und im Bezirk die Chance zu einem live Besuch zu geben z.B. durch eine spätere Anmeldung. Über die Warteliste sehen wir den tatsächlichen Bedarf an unseren Veranstaltungen. Deshalb sind die Gottesdienste bis auf weiteres immer mit Anmeldung. Gerne darf der Bedarf oder Wunsch an Gottesdiensten/formen kundgetan werden. Für alle Veranstaltungen brauchen wir die Hilfe von Vielen zur Umsetzung.

 

Eine Anmeldung soll ausschließlich über unser neu eingerichtete Anmeldeportal https://svhall.church-events.de erfolgen. Die Anmeldung ist in den 3 Tagen (Donnerstag bis Samstag) vor der Veranstaltung möglich. Das heißt für den 24.05. vom 21.-23.05.. Wer keinen Internetzugang hat und keine Kontaktperson, die eine Anmeldung durchführen kann, darf sich bei Daniel Zachmann melden (Kontaktdaten hier). Er wird die Anmeldung über das Portal durchführen und entsprechend informieren. Auch hier gilt, die ersten 40 Plätze werden vergeben, der Rest kommt auf die Warteliste.

 

Hier eine Übersicht über die Rahmenbedingungen für Veranstaltungen:

  • Zutritt nur mit Anmeldung vorab über das Anmeldeportal
  • Ohne Anmeldung kann der Zutritt nicht gewährleistet werden
  • eine Anmeldung ist i.d.R. an den 3 Tagen vor der Veranstaltung möglich (Do.-Sa.)
  • Beim Erreichen der maximalen Teilnehmerzahl wird eine Warteliste geführt
  • Sollte etwas dazwischen kommen bitte (frühzeitig) abmelden, damit der Nächste in der Warteliste nachrücken kann.
  • Einlass 15 min vor Beginn und mit geordnetem Eintritt bis zum Sitzplatz
  • Der Gottesdienst beginnt pünktlich - deshalb muss zum Gottesdienstbeginn jeder seinen Platz eingenommen haben
  • 40 Sitzplätze unter Einhaltung der 2 Meter Abstandsregelung (2 m = 3 freie Stühle)
  • Personen aus dem gleichen Haushalt dürfen zusammen sitzen - sie zählen als 1 Sitzplatz
  • Händedesinfektion & dringliche Schutzmaskenempfehlung auf allen Laufwegen oder, wenn der Mindestabstand nicht gewährleistet werden kann
  • Ausfüllen der Kontaktkarte auf dem Platz (diese werden für die Dauer der Infektionszeit verschlossen aufbewahrt und danach vernichtet)
  • Kein Mitsingen im Gottesdienst vor Ort (Lieder werden eingespielt)
  • Kein Kindergottesdienst
  • Kein Kaffee nach dem Gottesdienst
  • Teilnahme von Risikogruppen auf eigene Verantwortung 
  • Keine Teilnahme bei positiver Covid-19 Infektion, Quarantäne, auffallenden Krankheitssymptomen oder Verweigerung der Hygiene- und Schutzbestimmungen
  • Zügiges, geordnetes Verlassen der Glocke nach dem Gottesdienst (kein Aufenthalt im Foyer)
  • Mit der Anmeldung versichere ich die Einhaltung der Vorgaben

Bitte mitbringen:

  • Mundschutz
  • falls gewünscht Bibel und Notizmöglichkeit

Aktuelle Predigtreihe "Knocking on Heaven's Door"

 

Wir werden eine Ewigkeit im Himmel verbringen - da lohnt es sich, einen Blick dort hinein zu werfen. Als Christen haben wir das Bürgerrecht im Himmel erhalten. Dort bereitet Jesus für uns Wohnungen vor und Gott, der Vater, erwartet uns mit ausgebreiteten Armen.

In vier Predigten schauen wir uns einige Facetten unserer ewigen Heimat an. 

Gottesdienst am Sonntag, 05.07.2020, 10:00 Uhr 

 

 Bei der Predigtreihe “KNOCKING ON HEAVENS DOOR” werfen wir einen Blick in den Himmel, in unsere ewige Heimat. 

 

Am kommenden Sonntag hält Siegfried Steger die vierte Predigt und gestaltet mit seinem Team aus Untermünkheim den Gottesdienst.  

 

Den Link auf den Livestream findet ihr hier.  Der Gottesdienst kann auch wieder live in der Glocke besucht werden. Dafür stehen max. 50 Sitzplätze zur Verfügung. Diese Plätze dürfen gerne genutzt werden. Hier kannst du dich anmelden.

 

Wer keinen Internetzugang hat und keine Kontaktperson, die eine Anmeldung durchführen kann, darf sich bei Daniel Zachmann melden (Kontaktdaten hier). Er wird die Anmeldung über das Portal durchführen und entsprechend informieren.


Freddy fragt Freunde

 

Freddy möchte seine Sachen irgendwo hin tun, also archivieren. Das Wort klingt erstens seltsam und zweitens spricht es T.O. etwas seltsam aus. 

 

Ja, aber was ist denn ein Archiv? Dazu kann Daniel Stihler eine super Antwort geben, denn er ist Archivar der Stadt Schwäbisch Hall. Er gibt interessante Einblicke ins Stadtarchiv - das lohnt sich für jung und alt! 

 

Freddy fällt auf, dass die Bibel auch irgendwie ein Archiv ist. Die aktuelle Sendung findest du hier.

 

Schau Dir auch die anderen Folgen von “Freddy fragt Freunde” auf unserem YouTube-Kanal an. Letzte Woche waren die Piraten los und die Frage "Was ist ein Schatz?" wurde beantwortet.

 

Wer gerne bei “Freddy fragt Freunde” mitmachen und eine Frage in einem Kurzvideo beantworten möchte, darf sich dazu bei T.O. melden. (Uhr@sv-hall.de).


Hier geht es zu unserer Playlist “Kinder” auf unserem YouTube-Kanal.


FEIERABEND GLOCKE - Gottesdienst am 05.07. 18:00 Uhr vor der Glocke.

 

Wir starten durch mit dem neuen Gottesdienst vor der Glocke. Herzliche Einladung am Sonntag dabei zu sein. Wir werden von Freddy hören, T.O. wird uns eine Sketchboard- Message weitergeben, wir werden singen (mit 4m Abstand) und Zeit für Begegnung haben. Sei dabei, wenn wir uns als Glocke wieder sehen und Gottesdienst feiern. Bitte mitbringen: Sitzgelegenheit z.B. Picknickdecke, Campingstuhl,... (auf dem Boden muss niemand sitzen, der das nicht möchte - es gibt rote Stühle) Bitte anmelden: Wir können am Sonntag bis zu 100 Personen sein. Groß und Klein sind alle fein.


FEIERABEND-GLOCKE bedeutet:

  • Draußen in der Abendsonne Gott erleben 
  • Gemeinsam miteinander vor Gott kommen 
  • Auf Gott hören – von Gott hören. 

Wo:

  • auf dem Parkplatz der Glocke bei gutem Wetter

Wann:

  • Sonntag 18:00 Uhr

Wie:

  • (Familien-) Inseln mit 4 m Abstand
  • ca. 30 min Programm
  • max 100 Personen mit Anmeldung über das Anmeldungsportal

Was:

  • alles, was uns Gott näher bringt.
  • Psalmen, Gebet, Musik, Verkündigung, …

Freude am Gestalten eines Gottesdienstes? Dann melde dich bei Daniel Zachmann. Gerne als Kleingruppe (Hauskreis, Gebetskreis, Alive, Jugendkreis...usw.).  


Glocke. FEIERabend am 02.08.20 mit Kindersegnung 

 

Wir haben im Rahmen des FEIERabend-Gottesdienstes eine Kindersegnung geplant. Es besteht die Möglichkeit für weitere Familien, an diesem Tag und in diesem Rahmen ihr Kind zu segnen. Bitte dazu Kontakt mit Daniel Zachmann aufnehmen. 

 

Der nächste Termin ist im Jahresplan am 27.09.20 vorgesehen.


Bibelstunde

 

Am Donnerstag, 09.07.20 findet um 20 Uhr unsere nächste Bibelstunde mit Friedrich Trein statt. Als Bibeltext werden wir uns an diesem Tag 1. Könige 17,17-24 anschauen.


Zeltlager 2020

 

Die Zeltlager (PowerCamp und Jungscharlager) von unserem Bezirk finden in ihrer bisherigen Form dieses Jahr nicht statt!

Es wird ein geniales Programm in anderer Form geben. Dieses Programm wird aktuell von unseren Mitarbeiterteams nach aktuellen Vorgaben entworfen.

Die Anmeldungen dazu sind auf der Homepage ab sofort möglich, dort gibt es auch alle aktuellen Informationen. https://ec-zeltlager.info/


Technik für den Livestream


Bis jetzt haben wir die Kameras, den Videomischer und weiteres Material geliehen, damit wir euch die Livestreams anbieten können. Wir haben nun im Leitungskreis beschlossen, dass wir gerne eigenes Material kaufen möchten. Dies hätte einige Vorteile für uns

  • Die Leihgebühr für die Videotechnik entfällt
  • Wir möchten auch dann, wenn wir uns irgendwann wieder ohne Abstandsregelungen treffen können, einen Gottesdienst im Monat streamen, um auch dann Gemeindegliedern, die nicht kommen können, einen Gottesdienst mit Bild zu ermöglichen.
  • Bei größeren Veranstaltungen, wie z.B. Taufen, ist es oft schwierig, etwas zu sehen. Mit eigener Technik könnten wir das Geschehen auf den Beamer legen und den Gottesdienst für die beteiligten Familien aufzeichnen.
  • Eine eigene hochwertige Kamera kann auch für die Produktion kurzer Impulsvideos eingesetzt werden.

Wir freuen uns, wenn ihr uns dabei unterstützt und uns eine Spende mit dem Vermerk „Videotechnik“ zukommen lasst. Wir möchten auch in Zukunft die Vorteile der Videotechnik zur Ehre Gottes nutzen, damit Menschen das wahre Leben finden. 

 

Steffen Kümmerer

 


Kulturbus in Schwäbisch Hall

 

Der Kulturbus in Schwäbisch Hall ist eine Aktion von AMIN. Der Arbeitskreis Migration und Integration (AMIN) der Deutschen Evangelischen Allianz fördert die missionarische, diakonische und seelsorgerliche Arbeit mit Migranten in Deutschland.

Als Glocke unterstützen wir diesen Einsatz. Der Bus ist in 5 Sprachen beschriftet: Deutsch, Englisch, Französisch, Türkisch und Arabisch.
Auch das Motto findet sich auf dem Bus: „Fürchte dich nicht, glaube nur!“
Der Bus ist mit Literatur in insgesamt 25 Sprachen ausgestattet.

Menschen verschiedener Kulturen und Sprachen sind eingeladen, dort miteinander ins Gespräch zu kommen.

 

Daniel und Beate Pohl haben den Einsatz organisiert. Gerne darf man sie anrufen, um weitere Informationen zu erhalten (0152 32015036‬).

Wer beim Kulturbus mitarbeiten möchte, kann die Zeiten dafür mit Hermann Fürstenberger, dem Leiter dieser Aktion, per Mail absprechen (hs.fuerst@t-online.de).


Geistlicher Input

 

Lastenträger 

(Daniel Zachmann) 

 

Galater 6 Vers 2 fordert mich heraus, inne zu halten, nachzudenken und meine “Lasten” zu benennen. Was belastet mich? 

 

Miteinander Lasten tragen, wozu wir hier aufgefordert werden, beinhaltet, am Anderen dran zu sein, von ihm zu wissen, bei ihm nachzufragen. Es beinhaltet das Benennen und Teilen von diesen Dingen, die zur Last geworden sind. Nur wenn wir Einblicke geben, wie es uns geht, können wir auch einander tragen. 

 

Für mich sind Kleingruppen der Ort, wo genau das geschehen soll. Verbindliche Gemeinschaft, wo der andere wichtig ist und Glauben, Leben und Lasten geteilt werden. Deshalb die Ermutigung, in der kommenden Woche einfach das Lastentragen neu anzupacken und zum Lastenträger zu werden:     

  • indem ich Einblicke in mein Leben gebe     
  • indem ich nachfrage und mit anderen Lasten trage.  

Jesus gibt als Antwort, welches das wichtigste Gebot ist folgende Antwort. Du sollst Gott lieben und deinen Nächsten, wie dich selbst. Mache einen Schritt und werde Lastenträger.

 

Fragen:

  • Was sind meine “Lasten”?
    Mit wem habe ich sie schon geteilt?
    Wer hilft mir meine Lasten zu tragen?
  • Was sind die Lasten meiner “Nächsten”
    Welche Lasten gibt es in meiner Kleingruppe?
    Hast du schon eine Kleingruppe?
  • Wo kann ich zum Lastenträger werden und wie?


Neue Aufgabenverteilung

 

Liebe Mitglieder und Freunde der Glocke, vielleicht habt Ihr Euch schon eine oder mehrere dieser Fragen gestellt:

  • wen frage ich, wenn ich mein Kind segnen lassen will?
  • wer hilft mir bei seelsorgerlichen Fragen?
  • zu wem kann ich mit neuen Ideen kommen?
  • wer weiß über die Zeltlagerarbeit Bescheid?
Wir haben in der Glocke jetzt ca. 1 Jahr in der Konstellation mit zwei Pastoren mit je 100% Stellenanteil und einer Jugendreferentin mit 85% Stellenanteil gearbeitet. Das ist ein großer Segen für uns und wir sind froh, dass wir die anfallende Arbeit seitens der Hauptamtlichen auf drei Schultern verteilen können. Trotzdem war und ist das für uns eine neue Situation und wir haben gemerkt, dass vieles im Vorfeld nicht sauber geklärt war und vielleicht auch nicht geklärt werden konnte.
 
Aus diesem Grund haben wir miteinander daran gearbeitet, in diesen Bereich Struktur zu bringen. Ziel in unseren Überlegungen war, die anfallende Arbeit so zuzuordnen, dass sie
  • für die Hauptamtlichen bewältigbar ist
  • den Gaben des jeweiligen Hauptamtlichen entspricht
  • Klarheit bringt, wer für welche Bereiche verantwortlich zeichnet und der Ansprechpartner ist.

Das Ergebnis dieser Überlegungen könnt Ihr in der neuen Rubrik "Ansprechpartner" oder diesem PDF-Dokument nachlesen.


Sonntags nach dem Gottesdienst - wir teilen unser Leben

 

Unsere Gemeinde ist kräftig gewachsen und obwohl sich viele Leute kennen und auch auf neue Besucher zugehen, kann man doch zu vielen Gesichtern keine Namen nennen oder weiß nicht, was gerade in ihrem Leben passiert.

Wir wollen deshalb in der Gemeinde eine einfach zu nutzende Plattform schaffen, um an den Sonntagen offene Aktionen zu veröffentlichen, zu denen jeder eingeladen ist und dazu stoßen kann.

Ich möchte euch einige Beispiele geben:

  1. Der Kreis junger Erwachsener „Alive“  trifft sich nach dem Gottesdienst im Park beim Anlagencafé und man kommt einfach dazu.
  2. Es wurde ein Tisch im Restaurant XY reserviert, man darf gerne dazu kommen.
  3. Familie Schulze macht heute eine Radtour, Treffpunkt ist die Bäckerei Scheu am Scharfen Eck, Abfahrt ist um 14:30 Uhr.
  4. Heute ist in der Rollhofsteige 16 "Open House", jeder darf vorbeikommen. Es gibt Kaffee, Kuchen und gemütliches Beisammensein. 

Für uns als Gemeinde hat das viele Vorteile. Wir lernen die Besucher der Gemeinde kennen, wachsen als Gemeinde zusammen und fangen an, viel mehr Leben zu teilen und neue Besucher können so schnell und einfach Anschluss finden.

Kommt bitte auf Philipp Meyer zu und sprecht ihn auf diese Plattform an. Im Konkreten bedeutet das, dass diejenigen, die Pläne für Sonntag haben, diese im Vorfeld an ihn mitteilen, damit er sie dann auf einer Folie zusammenfasst und diese im Gottesdienst bekannt gemacht werden. Für den Rest würde das bedeuten, sonntags keine Pläne zu machen, sondern sich vor Ort inspirieren zu lassen


Erweitertes polizeliches Führungszeugnis für ehrenamtliche Mitarbeiter in der Jugendarbeit notwendig!

 

In Deutschland soll die Kindheit und Jugend in einem gesetzlich geschützten Rahmen verlaufen (Wir sind privilegiert!). Um sich in diesem Rahmen zu bewegen, sind alle Träger von Kinder- und Jugendarbeit dazu verpflichtet, von ihren ehren- und hauptamtlichen Mitarbeitern ein Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis zu beantragen. Wie geht das?

  • Der ehrenamtliche MA (eMA) geht zu Linda und holt sich ein Antragsformular oder lädt es hier als PDF-Datei herunter und füllt dieses aus. Somit bleibt der Akt für euch kostenfrei.
  • Der eMA geht mit dem ausgefüllten Formular zu seinem zuständigen Bürgeramt/Meldebehörde und gibt dieses dort ab.
  • Der eMA wartet zu Hause auf einen Brief vom Bundesamt für Justiz aus Bonn (2-4 Wochen) und hofft auf ein „Keine Eintragung“
  • Der eMA geht innerhalb von drei Monaten mit dem Führungszeugnis zu Linda, die in einer Liste handschriftlich die Einsicht einträgt. Danach ist für fünf Jahre Ruhe.

Bitte wendet Euch bei Unklarheiten an Linda Hennich, die Kontaktdaten findet Ihr hier.